Online-Sprechstunde - Meine Zeit für Sie! Effektive ärztliche Beratung und Unterstützung ohne Arztbesuch

Online-Sprechstunde mit Dr. med. Ines Augele

Online-Sprechstunde mit Dr. med. Ines Augele

Ob Beratung, Rezept oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. In meinen Online-Sprechstunden biete ich Ihnen effektive ärztliche Unterstützung und Services und erspare Ihnen so den Aufenthalt im Wartezimmer. Die Online-Sprechstunden können Sie problemlos von zuhause wahrnehmen. Im Unterschied zu anderen Online-Sprechstunden können Sie sich darauf verlassen, immer mit mir verbunden zu werden. Sie ersparen sich den Gang zum Arzt und Wartezimmer.

Bei den Terminen handelt es sich um Videosprechstunden, in denen Sie ihre Beschwerden beschreiben und sichtbare Symptome auch zeigen können.* Im Nachgang erhalten Sie postalisch oder per E-Mail die für Sie notwendigen Unterlagen.

*Sie selbst bestimmen, wie viel Zeit Sie haben möchten. Bei der Buchung können Sie wählen zwischen 10, 30 und 60 Minuten.

Beispielhafte Fälle für Online-Sprechstunden:

  • Ein  17-jähriger Mann leidet unter Akne-Ausschlag in Gesicht, auf Schultern und am Rücken. Es erfolgt eine Inspektion mit der Handykamera, Diagnosestellung und Verschreibung einer Creme. Die Anwendung der Creme wird besprochen und ein Folgetermin vereinbart, um Wirkung und ggf. Nebenwirkung zu abzuklären.
  • Ein 30-jähriger Mann mit starken rechtsseitigen Unterbauchschmerzen hat seit fünf Tagen Durchfall und erbricht. Ihm wird dringend geraten, sich sofort in ärztliche Notfallbehandlung zu begeben zum Ausschluß einer Blinddarmentzündung.
  • Eine 25-jährige Studentin berichtet über einen quälenden inneren Drang, sich dauernd die Hände waschen zu müssen. Sie verspüre Ekel, obwohl die Hände sauber seien. Sie komme vor lauter Waschen nicht mehr dazu, für die Uni zu arbeiten. Ab- und Aufklärung über die Symptomatik und dem Krankheitswert und entsprechende Empfehlung für die Weiterbehandlung.
  • Ein 19-Jähriger ist geplagt durch streifenförmige juckende Hautrötungen am ganzen Körper nach einem Urlaub in Jugendherbergen in Asien. Diagnose durch Kamerabild: Krätze. Ihm werden entsprechende Medikamente verordnet und die notwendigen weiteren Hygieneregeln im Haushalt erläutert.
  • Eine 27-jährige Frau leidet unter plötzlichem Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, nachdem sie schon häufiger an Harnwegsinfekten erkrankt war. Ihr wird unverzüglich ein Einmal-Antibiotikum verordnet.
  • Belastende Arbeitssituation eines Familienvaters mit drei Kindern. Schlafstörungen und steigender Alkoholkonsum. Vorschläge zum weiteren Vorgehen sowohl medizinisch als auch psychotherapeutisch.
  • Eine 30-jährige Frau hat plötzliche Nacken- und Schulterschmerzen rechts und einen steifen Hals, sonst keine Vorerkrankungen. Die Patientin wird zu  Bewegungsübungen angeleitet, es erfolgt eine Verschreibung von Wärmepflaster und Schmerzmittel. Eventuelle Warnsignale werden besprochen, bei denen sie sich in weitere ärztliche Behandlung begeben muss.
  • Ein 35-jähriger Mann muss seit einem Tag öfter erbrechen und hat Durchfall. Im Kindergarten des Kindes ist eine Magen-Darm-Infektion bekannt. Es erfolgt eine Besprechung des möglichen Verlaufes, Ernährungsempfehlungen, ggf. Verschreibung von Medikamenten.